Wanderpartner Pässe Freizeitpartner Pässe Wanderpartner Freizeitpartner Sportpartner
Pässe
Sportpartner Pässe
Home                                 Registrieren            Login                                      
Was kann ich hier machen:
+ Freizeit- und Sportpartner finden
+ individuelle Profile erstellen
+ private Nachrichten versenden
+ Gruppen gründen und Diskutieren
+ Events veröffentlichen
+ usw.

Hüttenguide Österreich
Obere Lärchenbachhütte Flachau
Hanslhütte Muhr
Redlingerhütte Klosterneuburg
Ochsenkopfhütte Kleinsölk
Jöchlehütte Nassereith
Vorderödhütte Uttendorf
Stadlmoarhütte Reisstraße
Haslerhütte Sankt Georgen ob Murau
Nösslachjochhütte Gries am Brenner
Bodensteinhütte Innsbruck KG Vill
Zaiserhütte Sankt Lorenzen bei Scheifling
Sieglhütte Weißenbach am Lech
Wachtelhütte Altmelon
Wielandhütte Mariapfarr
Kautschhütte Hintersee

Tanzpartner Pässe


Berge in Österreich:
Grimming Pässe
Schiedeck Pässe
Kräuterin Pässe
Mugel Pässe
Reinischkogel (Lavanttaler Alpen) Pässe
Zirbitzkogel Pässe
Tressenstein Pässe
Greim (Wölzer Tauern) Pässe
Koppenkarstein Pässe
Plankamira Pässe
Hirschenkogel Pässe
Hochkogel (Eisenerzer Alpen) Pässe
Meßnerin Pässe
Lenzmoarkogel Pässe
Wartenstein-Steiermark Pässe
Landfriedstein Pässe
Großer Bösenstein Pässe
Ochsenkogel (Gleinalpe, bei Leoben) Pässe
Seekarspitze Schladminger Tauern Pässe


Die Seite Kategorie: Berg in der Steiermark aus der Wikipedia Enzyklopädie
Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Die Berge in Österreich:
Weinebene Glashütten, Trahütten, St. Gertraud
Reinischkogel Sankt Oswald im Freiland, Greisdorf, Marhof, Stainz
Hochkar Lassing, Palfau, Fachwerk, Wildalpen
Frauenalpe Murau, Laßnitz bei Murau
Mandlingpass Ramsau, Pichl, Schladming
Hochmölbing Weißenbach bei Liezen, Liezen,
Tragöß Tragöß
Windische Bühel Gamlitz, Spielfeld, Ratsch an der Weinstraße, Ehrenhausen, Leutschach, Großklein, Arnfels, Langau
Mitterberg Langenwang

Höfe/Gehöfte... Österreich
Schloss Thurnhof Weitensfeld im Gurktal
Knedelhof Türnitz
Strechhof Rottenmann
Schöttlhof Kappel am Krappfeld
Mayrhof Niederndorferberg
Kollerhof St. Paul im Lavanttal
Schloss Kohlhof Völkermarkt
Eckhof Feistritz am Wechsel
Zehethof Hollenthon

Berge/Touren/Besiedelung:
Österreich

Schaufelberg in Kaprun
Kesserberg in Innervillgraten
Grabnerberg in Markt Hartmannsdorf



Berge: (Wi)
Hochkar Pässe
Mittagskogel (Karawanken) Pässe
Plankamira Pässe
Roter Turm (Lienzer Dolomiten) Pässe
Mooskopf (Kaunertal) Pässe
Großer Bösenstein Pässe
Gamsjoch Pässe
Schober (Salzkammergut-Berge) Pässe
Hundstein (Salzburger Schieferalpen) Pässe
Königstuhl (Gurktaler Alpen) Pässe


Die Seite Kategorie:Berg in Österreich aus der Wikipedia Enzyklopädie
Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Pässe in der Gemeinde:

Zistersdorf.Geschichte.

Zistersdorf wurde im Jahre 1160 erstmals urkundlich erwähnt und um 1250 von den Kuenringern als mit Mauern umgebene Stadt gegründet. Die Verleihung des Stadtrechtes erfolgte 1284.Zistersdorf war mehrmals Opfer feindlicher Einfälle. Im 15. Jahrhundert wurden grosse Teile des Weinviertels von den Hussiten heimgesucht. Im Dreissigjährigen Krieg fielen die Schweden unter General Torstensson in die Stadt ein. Am 17. Oktober 1706 fielen die Kuruzen unter Graf Simon Forgatsch (Forgács) mit 16.000 Mann in Zistersdorf ein und töteten im Schloss 400 Menschen.Nachdem der letzte Kuenringer 1594 verstorben war, wurden danach die Pottendorfer, später die Grafen von Althan die Stadtherren von Zistersdorf. Zu den Stadtherren gehörte auch Rudolf von Teuffenbach, der als Feldmarschall im Dreissigjährigen Krieg in der Armee Wallensteins diente. Er gründete ein Spital und ein Franziskanerkloster mit Kirche, die heutige Pfarrkirche. Um 1820 wurde das Schloss der k.k. Ritterakademie übergeben.Bekannt wurde Zistersdorf durch seine Erdölfunde. Im August 1930 wurde zum ersten Mal Rohöl gefördert. Allerdings reichte die Fördermenge nicht zur Ausbeutung. Vier Jahre später wurde die Bohrung Gösting 2 fündig und erreichte eine Tagesproduktion von 30 Tonnen Erdöl. Diese Erdölvorkommen hatten im Zweiten Weltkrieg für die Kriegsführung der Wehrmacht Bedeutung. Demzufolge kam es zu Engpässen beim Volumen der verfügbaren Treibstoffe, als am 16. und 26. Juni 1944 die Alliierten die dortigen Erdölförderungsanlagen bombardierten. Seit 1994 bemüht sich der Müll-Konzern ASA um die Errichtung einer Müllverbrennungsanlage im landschaftlich reizvoll gelegenen Ort, im Herbst 2006 wurde mit dem Bau begonnen.

Quellenangabe: Die Seite "Zistersdorf.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 00:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Weissenkirchen im Attergau.Sehenswürdigkeiten.

    Der erste urkundliche Nachweis eine Kirchenbaues stammt aus einem Ablassbrief für die Pfarre St. Georgen im Attergau (1299), wobei die Kirche ursprünglich nach ihrer Schutzheiligen "St. Margaretha im Wald" bezeichnet wurde.Die Pfarrkirche ist ein beeindruckender spätgotischer Bau von Stephan Wultinger. Der überraschend grosse Chor (Altarraum) 1512 vollendet, das zweischiffige Langhaus mit einer gerauteten Mittelsäule 1514; man beachte die unterschiedliche Konzeption und Raumwirkung dieser beiden Bauteile. Der neugotische Hochaltar stammt von dem Atterseer Bildhauer Josef Hochrainer (1890), dazu passen die beiden neugotischen Sitzbänke im Altarraum. Erwähnenswert sind auch die bildlichen Darstellungen auf der barocken Kanzel: vorne das Bild eines Sämannes in der alten bäuerlichen Tracht des Attergaues, seitwärts der wunderbare Fischfang, altarseitig die Erscheinung des (hier jugendlich und bartlos gezeichneten) Auferstandenen vor den Jüngern in einer Landschaft, wie man sie hier im Attergau vor Augen hat. Beachtenswert ist das schöne gotische Eingangsportal (im oberen Teil durch den Vorbau teilweise vermauert). Die Westseite des Turmes - die Wetterseite - wurde aufgrund der exponierten Lage der Kirche mit Eternittafeln verkleidet.
      Die Glashütte Freudenthal im waldreichen Talschluss des Sprenzlbaches bestand von 1716 errichtet bis 1942. Der letzte Besitzer war Theodor Freiherr von Stimpfl-Abele. Im Laufe der Zeit wurde eine breite Palette von Produkten erzeugt, und in die meisten Länder der Donaumonarchie abgesetzt. Nach einem Brand und anschliessendem Neuaufbau wurden nur noch Medizin- und Apothekengläser hergestellt. Nach Absatzschwierigkeiten in der Zeit der Weltwirtschaftskrise und dem Einsturz des Fabrikdaches im strengen Winter 1942 wurde die Produktion nach dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr aufgenommen. eröffnet, welches Exponate aus der ehemaligen Produktion zeigt.
      • 2005 wurde der Betrieb im alten Gasthaus im Freudenthal wieder aufgenommen und ein Themenweg zum Wandern errichtet.

      Quellenangabe: Die Seite "Weissenkirchen im Attergau.Sehenswürdigkeiten." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 13:21 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

      Rappottenstein.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Sport.

      • Zahlreiche Wander-, Mountainbike- und Reitwege
      • Tennis
      • Fussball
      • Skilanglauf
      • Eisstockschiessen
      • Kegeln und Darts
      • Modellflugplatz
      • Tischtennis

      Quellenangabe: Die Seite "Rappottenstein.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Sport." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 19. März 2010 13:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



      Sportarten:
      Canyoning Pässe
      Poker Pässe
      Hallenfußball Pässe
      Kanuport Pässe
      Motorradsport Pässe
      Tischfußball Pässe
      Sportwagenrennen Pässe
      Bumerangwerfen Pässe
      Wing Tsun Pässe
      Weitsprung Pässe
      Gymnastik Pässe
      Klippenspringen Pässe
      Wagenrennen Pässe
      Eishockey Pässe
      Falknerei Pässe

      Freizeitparks etc in Österreich
      Bundessportheim Finkenstein am Faaker See
      Sportliga Alkoven
      Bundessport und Freizeitzentrum Obertraun Obertraun
      Sportschule Lindabrunn Enzesfeld-Lindabrunn
      Sportplatzsiedlung Stolzalpe
      Sportalm Westendorf
      Sportplatzsiedlung-Nord Trieben
      Bundessportheim Obergurgl Sölden
      Bundessportschule Maria Alm am Steinernen Meer

      Bergsport:

      Schaufelberg in Kaprun
      Kesserberg in Innervillgraten
      Grabnerberg in Markt Hartmannsdorf
      Schwarzenberg in Enzenkirchen
      Schattenberg in Öblarn
      Landertsberg in Münzkirchen
      Kirchenberg in Losenstein
      Hartberg in Schäffern
      Rainsberg in Reichenfels

      Wassersport:

      Eglsee in Pettenbach
      Schießplatz Haringsee in Haringsee
      Landsee in Markt Sankt Martin
      Mühlsee in Lans
      Podersdorf am See in Podersdorf am See
      Weißenbach am Attersee in Steinbach am Attersee
      Umsee in Neulengbach
      Eglsee in Burgkirchen
      Lamperstätten am See in Sankt Nikolai im Sausal



      Berge: (Wi)
      Hochkar Pässe


      Die Seite Kategorie:Berg in Österreich aus der Wikipedia Enzyklopädie
      Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




      Schwarzenbach (Niederösterreich).Kultur und Sehenswürdigkeiten.Naturdenkmäler.

      • Waldlehrpfad
      • Vogellehrpfad
      • Mamutbaum

      Quellenangabe: Die Seite "Schwarzenbach (Niederösterreich).Kultur und Sehenswürdigkeiten.Naturdenkmäler." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 09:49 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


      Wanderpartner-Börse:
      Wanderpartnerbörse - Pässe Österreich:

      Du suchst interessante, neue Wanderpartner?
      Du hast es satt, immer im Bekanntenkreis jemanden mitzuschleppen?
      Du möchtest Leute mit deinem Hobby kennenlernen?
      Dann melde dich jetzt an!

      Wie kann ich als Wanderpartner teilnehmen?

      Hier: Registrieren

      + Die Wanderpartnerbörse ist kostenlos.
      + Sie haben jederzeit Zugriff auf Ihre Daten.

      Wanderpartner Pässe
      Wandertouren Pässe
      Unterkünfte und Reisen:



      Nützliche Informationen:

      Angebote / Inserate
      Biete Sport: Flohmarkt in 3160 Traisen Abverkauf Lilienfeld
      Lage: Lilienfeld Kontakt: Flohmarkt in 3160 Traisen Abverkauf
      Flohmarkt in 3160 Traisen Abverkauf Total Abverkauf von gebrauchten Artikeln - Flohmarktwaren - Secondhand - Waren... Alles nähere und Fotos auf der Homepage ! Adresse zu unserem Schnäppchen Flohmarkt in 3160 Traisen, Hainfelderstrasse 6 - Bezirk 3180 Lilienfeld - ca. 20 Km nur von 3100 St. Pölten entfernt Richtung 3180 Lilienfeld. [url]http://schnaeppchen-flohmarkt.azillo.com[/url]

      Wanderpartner Pässe